Essay: last Minute Weihnachtsgeschenk

Es ist Weihnachten! Ein Fest der Liebe, der Freude und der Zeit. Aber auch – leider – ein Fest des Konsums. Ich finde es immer wieder aufs Neue schrecklich, wie die Menschen ein paar Tage vor Weihnachten in das Gedränge der Städte stürzen, selbst noch an besagtem Tag, dem Fest, sind die Städte überfüllt und die Supermärkte voll mit hektischen Menschen, die für die 2,5 Tage (ja es sind nur zweieinhalb Tage an denen die Geschäfte geschlossen haben!) einkaufen, als gäbe es kein Morgen mehr – es kommt mir fast so vor, als würden sie die Lebensmittel bunkern! Alles ist mittlerweile so übertrieben: das Planen des Heiligen Abends schon Wochen vorher, das tagelange Essen (nicht falsch verstehen: ich liebe Essen aber es ist ein Unterschied zwischen gutem und gesitteten Essen oder nur noch maßloser Völlerei) und natürlich dem Einkaufen der Geschenke. Das ist meines Erachtens das größte ‚Problem‘. 

Die Menschen verfallen dem jährlichen Weihnachtskonsum immer mehr und wissen nicht, dass man sich dadurch keine Liebe, Anerkennung und Freude kaufen kann. Freude schon – klar – wenn Kinder zum Beispiel sich lange etwas gewünscht haben und strahlende Augen beim Auspacken haben und feststellen, dass sie ihr besagtes Wunschgeschenk in den Händen halten, dann freut man sich mit und ist glücklich. Aber ich rede von den Geschenken, die plan- und maßlos einfach gekauft werden ohne sich richtig Gedanken gemacht zu haben. Was will der Mensch eigentlich, den ich beschenken möchte? Was würde meinen Lieben am meisten gefallen? Womit kann ich anderen die größte Freude machen? 

Soll ich es euch verraten? Es ist etwas ganz Simples, was alle Menschen besitzen aber falsch einteilen! Es ist etwas, was jeder von uns zu genüge besitzt aber sinnlos verschleudert. Es ist Zeit! Zeit ist das kostbarste was ein Mensch einem anderen Menschen schenken kann. Wir alle sind viel zu hektisch, stressen uns und konzentrieren uns nicht mehr auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens. Zeit ist etwas, was am Wertvollsten ist! Wenn ihr etwas schenken wollt, was von Herzen kommt, was begrenzt ist und in unserer heutigen Gesellschaft keineswegs mehr selbstverständlich ist, dann schenkt euren Lieblingsmenschen Zeit! 

Zeit, die ihr nur mit ihnen verbringt, Zeit, in denen ihr den Menschen zuhört, auf sie eingeht und sie aus ganzem Herzen fragt: wie geht es dir? Wie fühlst du dich? Was sind deine Wünsche? Ich bin keineswegs perfekt in meiner Zeiteinteilung, aber ich versuche – so gut es mir eben gelingt – immer Zeit für wichtige Menschen in meinem Leben zu nehmen. An was werdet ihr euch in fünf Jahren beispielsweise erinnern? An das 10te Weihnachtsgeschenk, welches ihr von xy 2014 bekommen habt? Nein, ihr werdet euch rückblickend nur an Momente, Erlebnisse oder wunderbare Begegnungen erinnern, die ihr 2014 erlebt habt – und hierfür braucht man Zeit, um sie aus vollem Herzen wahr zu nehmen! Wenn ihr also nicht wisst, was ihr einem Lieblingsmenschen schenken sollt, schenkt ihm eure Zeit – Zeit ist das Kostbarste, was ein Mensch einem anderen Menschen schenken kann! 

Follow Fashion meets Art
InstagramBloglovinBloglovin