Well-Being: selfmade Face Mask

do it yourself skin care

 

An Sonntagen hat man Zeit – Zeit, um sich selbst und seiner Haut etwas Gutes zu tun! Ich bin ein großer Freund von Gesichtsmasken, allerdings selbstgemachten Gesichtsmasken! Im Kühlschrank gelagert kann man gleich eine größere Menge anrühren – sie hält mehrere Tage und kann öfter verwendet werden. Diese Gesichtsmaske habe ich heute Mittag gemacht! Und da ich vom Ergebnis mal wieder total begeistert bin, habe ich mir meine Kamera geschnappt und alles für euch dokumentiert! Das Beste; ihr braucht hierfür nicht mal einkaufen gehen! Alle Zutaten befinden sich in eurem Haushalt. Was ihr braucht: Honig, Kaffeesatz und Olivenöl! Fertig! Ca. 5 Teelöffel Kaffeesatz, 1 Teelöffel Honig und 1 Teelöffel Öl gut vermengen. Wenn ihr die Masse geschmeidiger haben möchtet, einfach noch etwas Honig hinzugeben. Das tolle an der Maske ist nicht nur der Frischekick durch den Koffein, sondern auch der Peelingeffekt, den ihr beim Abnehmen erzeugen könnt – nach dreißig Minuten habt ihr wieder eine frische, strahlende Gesichtshaut und sagt dem Schlafzimmerblick ade 🙂 Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hello my lovelies! On Sundays you have time – time for you and your skin care! I really love face masks – but only selfmade! It’s so easy and you haven’t to buy anything. If you do a larger quantity, you can bin it more than three days. You only need honey, olive oil and coffee grounds – five tea spoons of coffe grounds, one tea spoon honey and one olive oil. Mix it and voilà, you’re refreshing face mask with a peeling effect is finished! Do you like the result?! After 30 minutes you can remove the mask with warm water and the rest of the mask you can put in the fridge! I wish you a wonderful and inspiring Sunday! 

 

gesichtsmaske selbst machen
do it yourself
Follow Fashion meets Art
InstagramBloglovinBloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Ina Nuvo • 28. Juni 2015

    wow, cooler tipp! muss ich unbedingt mal ausprobieren 🙂

    Lieben Gruß
    Ina
    http://www.ina-nuvo.com

  2. Sophia Steinfelder • 9. August 2015

    Hab ich ausprobiert und hat sowasvon gut geklappt und so hilfreich 🙂

Impressum | Datenschutz