roadtrip north germany – day 3

 

NN1

Am dritten Tag unseres Roadtrips in Niedersachsen ging es von Bad Zwischenahn nach Norden-Norddeich. Unser Hotel, das vier Sterne plus Hotel Fährhaus, liegt direkt am Hafen der Nordsee, wo wir auch am nächsten Tag nach Norderney aufbrechen. Das Hotel Fährhaus ist bekannt für seine gute Küche sowie das große Angebot an Wellnessanwendungen. Im siebten Stockwerk des Hotels befindet sich ein Infinity Pool mit Blick auf die See, mehrere Saunen, ein Dampfbad und ein Ruheraum. Im Erdgeschoss des Hotels kann man sich dann je nach Gemütslage mit allen möglichen Wellnessangeboten verwöhnen lassen. Frau Petra Endelmann leistet wirklich fantastische Arbeit in ihrem „Wellness & Meer“ Beauty & Spa Salon. Auch hier durfte ich wieder einige Anwendungen testen. Begonnen habe ich mit einem angenehmen Milchbad zu dem mir ein köstlicher grüner selbstgemachter Smoothie gereicht wurde (er war so lecker und erfrischend, dass ich euch das Rezept in einem separaten Beitrag vorstellen werde). Im Anschluss wurde ich mit Nordseeschlick eingerieben, welcher dann 30 Minuten auf einer Wärmeliege einwirken konnte. Es war solch ein angenehmes Gefühl auf meiner Haut, sodass ich mehrere Male eingenickt bin. Zu guter Letzt bekam ich von Frau Endelmann eine Ganzkörpermassage mit warmen Ölen – super entspannend! Die Wärme des Öls hat meinen Rücken- sowie Nackenbereich richtig gelockert und ich habe mich danach wie neugeboren gefühlt. Frau Endelmann hat wirklich Zauberhände und man merkt, dass sie mit Leib und Seele ihre Arbeit liebt und ihr nachgeht. Auch der Salon an sich (Bilder siehe unten) ist richtig schön eingerichtet und liefert eine warme, geborgene Atmosphäre.

NN2

NN4

NN3

Als weiteren Tipp kann ich euch das Erlebnisbad Ocean Wave empfehlen! Ruhesuchende entspannen sich auf dem großzügigen Saunadeck – ideal auch nach einer ausgiebigen Wattwanderung. Das jüngere Publikum genießt währenddessen das Spaßbad.  Wer aber mehr Natur vor Ort erleben möchte, der sollte die Seehundstation im Nationalpark-Haus besuchten, Niedersachsens einziger Station für Seehunde, welches auch ein Waloseum beinhaltet. Die Seehundstation ist eine anerkannte Betreuungsstation für die Meeressäuger. Dort werden verwaiste Seehunde, aber auch Kegelrobben aufgenommen und nach erfolgreicher Handaufzucht in der Nordsee wieder ausgewildert. Im Waloseum ist sogar ein echtes Walskelett ausgestellt.

Für Sportbegeisterte gibt es in der Nähe des Hotels Fährhaus die Möglichkeit, eine Surfschule zu besuchen und den Wassersport zu erlernen oder auszuüben. Outdoorfans sowie Ruhesuchende kommen gleichermaßen auf ihre Kosten in Norden-Norddeich.

Das Nordseeheilbad Norddeich mit dessen belebendem Reizklima ist wirklich außerordentlich gut für die Atemwege. Schon nach dem dritten Tag an der Nordsee habe ich gemerkt, dass man besser atmen kann und sich die sauberste Luft Deutschlands wirklich positiv auf den Körper auswirkt.

NN8

Stack of balanced rocks isolated over a background

Die Ostfriesische Gemütlichkeit hält stets ein Tässchen Tee bereit. Um alles über das Ostfriesische Nationalgetränk zu erfahren, lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch im historischen Teemuseum in Norden. Ein absolutes „Muss“ für alle Ostfrieslandgäste.

Jetzt im Herbst, wenn es hier oben beschaulicher wird, haben alle touristischen Einrichtungen noch geöffnet, allerdings geht es wesentlich ruhiger zu. Für Natur- und Kultur- und Genussfreunde oder für den kuscheligen Urlaub zu Zweit ist es zu dieser Jahreszeit besonders attraktiv nach Norden-Norddeich zu reisen.

Für den Abend kann ich euch das Restaurant „Smutje“ Norden empfehlen.

Morgen geht es dann mit der Fähre nach Norderney – ich bin schon sehr gespannt! Alles Liebe an euch, eure Maren.

fährhaus

fährhaus2

norddeich

NN5

Follow Fashion meets Art
InstagramBloglovinBloglovin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Ina Nuvo • 18. September 2015

    Bei deinen Beiträgen bekomme ich richtig Lust auf einen Roadtrip in den Norden 🙂

    Liebe Grüße aus Wien
    Ina von http://www.ina-nuvo.com

  2. Katharina • 21. September 2015

    Das Hotel sieht wirklich super aus.