Die Ostsee – sanft, vielfältig und beruhigend! Das sind die ersten drei Adjektive, die mir in den Sinn kommen, wenn ich an die Ostsee denke! Es war ein Traum auf der ganzen Linie! Ich habe jede Sekunde im hohen Norden Deutschlands genossen und war nicht das letzte Mal hier! Noch immer ganz überwältigt von deren Schönheit, kann ich mich nur langsam wieder an die ‚Stadt‘ in Würzburg gewöhnen. Zu schön waren die Sonnenuntergänge, die gute frische Luft, die Möwen und Strandkörbe sowie und die herzliche Offenheit der Menschen! Ich weiß, dass ich dies oft schreibe – weil es auch der Wahrheit entspricht – aber hier möchte ich so schnell es geht ein Revival starten! Ich möchte, nein ich will, so schnell es geht wieder an die Ostsee! Es gibt einfach so viel zu entdecken- die langen Strände, die tollen Wege an der Küste, die Wälder, das kulturelle Angebot, die Kulinarik … einfach ALLES hat mich in seinen Bann gezogen! Dieses unbeschreiblich tolle Gefühl hat schon damit begonnen, dass ich in Lübeck am Bahnhof (übrigens auch eine tolle Stadt!) mit einem wundervollen Fahrer und dessen Mercedes in Empfang genommen wurde. Bequemer geht das Reisen wirklich nicht! Ziel war das Atlantic Grand Hotel Travemünde, wie der Name schon sagt – in Travemünde! Das Hotel mit seinem royalen Charme hat mich sofort begeistert! Direkt am Strand, beste Lage, wundervolles Ambiente, super nettes Personal – man fühlt sich hier wirklich willkommen und gut aufgehoben. Mein Zimmer war riesengroß, mit dem gewissen Schick sowie jeder Annehmlichkeit, die man in einem fünf Sterne Hotel erwartet. Auch meine Begrüßung in Form von Pralinen und verschiedenen Obstsorten kam natürlich super an und wurde gleich vernichtet! Mein Lunch habe ich im Holstein’s eingenommen, ein sehr schönes hauseigenes Restaurant, welches auch am Abend ein vielseitiges feines Dinner anbietet oder bei dem man auch ‚à la carte‘ essen kann. Hier fehlt es an nichts und die Zutaten sind mit Bedacht gewählt – absolute Frische, Vielfältigkeit und natürlich darf die künstlerische Optik nicht fehlten! An einem der Tage habe ich mir den Roomservice gegönnt, da ich nach meinen herrlichen drei Saunadurchgängen so relaxed war, dass ich nur noch mit Bademantel in meinem wunderschönen Zimmer verbringen wollte. Und auch hier; das Abendessen war ebenfalls on point! Perfekt um in den Tag zu starten, ist auch der Indoorpool, da dieser eine Länge von 20 Metern aufweisen kann – und wer immer noch etwas verspannt ist, kann natürlich auch das hoteleigene SPA in Anspruch nehmen. Ich bin die Tage sehr viel gelaufen – Richtung Norden, Richtung Süden, vorbei an tollen Lokalitäten direkt an den Steilhängen mit Blick auf das offene Meer! Jedes Städtchen hat wirklich unglaublichen Charme! Im Hotel selbst sind übrigens auch Hunde sehr willkommen, was natürlich auch äußerst praktisch ist; es gibt sogar Strände, die nur für Hunde sind! Drei Mal dürft ihr raten, wo ich die ganze Zeit war 🙂 Und noch ein kleiner Tipp am Rande: wer es gerne sportlich mag, kann in der Nähe den Golfplatz nutzen, sich Fahrräder vom Hotel ausleihen oder den dortigen Fitnessraum nutzen! Ich habe mich vom ersten Augenblick an in das Atlantic Grand Hotel Travemünde verliebt! Es ist wohl vergleichbar mit ‚Liebe auf den Ersten Blick‘ – romantisch, etwas kitschig, unerklärlich, aber unbeschreiblich schön faszinierend!

 

The Baltic Sea – gentle, diverse and calming! These are the first three adjectives which come to mind when I’m thinking of the Baltic Sea! It was a dream all along the line! I enjoyed every second in the North of Germany and it wasn’t the last time I was here! Still overwhelmed by its beauty, I can only slowly get used to the ‚city‘ in Würzburg again. Too beautiful were the sunsets, the good fresh air, the seagulls and beach chairs as well as the warm openness of the people! I know I often write this fact – because it’s true – but here I want to start a revival as soon as possible! I want to go back to the Baltic Sea! There is simply so much to discover – the long beaches, the great paths along the coast, the forests, the cultural offerings, the culinary delights … simply EVERYTHING has fascinated me! This indescribably great feeling has already begun with the fact when I was received in Lübeck at the station (by the way also a great city!) with a wonderful driver and his Mercedes. Traveling really couldn’t be more comfortable! The destination was the Atlantic Grand Hotel Travemünde, as the name suggests – in the city called ‚Travemünde‘! The hotel with its royal charm immediately fascinated me! Directly at the beach, best location, wonderful ambience, super nice staff – you really feel welcome and in good hands here. My room was huge, with all the chic and comfort you would expect in a five-star hotel. Also my greeting in the form of chocolates and different kinds of fruit was of course very well received and was immediately destroyed! I had my lunch in the restaurant Holstein’s, a very nice in-house restaurant, which also offers a versatile fine dinner in the evening or where you can also eat à la carte. Nothing is missing here and the ingredients are carefully chosen – absolute freshness, variety and of course the artistic look should not be missing! On one of the days I indulged myself the room service, because I was so relaxed after my wonderful three sauna sessions that I only wanted to spend time in my beautiful room with a bathrobe. And also here; the dinner was on point, too! The indoor pool is also perfect to start the day, because it’s around 20 meters long – and if you are still a little tense, you can also use the hotel’s own SPA. I walked a lot these days- north, south, passing great locations directly at the steep slopes with a view to the open sea! Every little town has incredible charm! In the hotel itself, dogs are also very welcome, which is of course very practical; there are even beaches for dogs! Guess where I was all the time 🙂 And another little tip: if you like sports, you can use the golf course nearby, rent bicycles from the hotel or use the fitness room there! From the first moment I fell in love with the Atlantic Grand Hotel Travemünde! It is probably comparable to ‚love at first sight‘ – romantic, somewhat kitschy, inexplicable, but indescribably fascinating!

Follow Fashion meets Art
InstagramBloglovinBloglovin