Fairhotel Hochfilzen – letzte Woche waren wir im Fairhotel Hochfilzen in Tirol. Ein absolut schönes Hotel direkt in den Bergen und neben einer Loipe. Wer meine letzten Wintersport Aktivitäten verfolgt hat, hat festgestellt, dass ich seit Dezember 2019 ein riesengroßer Fan des Langlaufs bin. Skifahren, Snowboarden oder Rodeln sind wunderbare Sportarten, allerdings schlägt mein Herz für den Langlauf. Hier wird der ganze Körper trainiert – es gibt zwei Arten; den klassischen Langlauf welchen man in einer parallel gehaltenen Spur auf der Loipe ausführt sowie den skating Langlauf, wie man es beim Biathlon sieht. A propos Biathlon; auch hier habe ich seit zwei Jahren eine kleine Sucht entwickelt und war schon in Ruhpolding sowie in Hochfilzen live dabei. Die Kombination aus Langlauf, Schnelligkeit, Präzision und Schießen hat es mir wirklich angetan. Um so schöner, dass man im Fairhotel Hochfilzen Langlauf sowie Biathlon erlernen kann. Die ‚Nordic Academy‚, welche sich direkt im Hotel befindet, bietet alle Kurse sowie das passende Zubehör zum Verleih mit Lehrer an. Die Kurse sind klasse und es macht unheimlich viel Freude, alles auszuprobieren und seine körperliche Leistung zu erproben. Außerdem werden noch Skitouren sowie Schneewandern und im Sommer das Mountainbiken und Wandern angeboten. Im Übrigen liebe ich Schnee- bzw. Winterkleidung! Es macht mir unheimlich viel Spaß, einen Mix aus Sport- und Winterkleidung zu kreieren. Im Vorfeld habe ich hier einiges bei ORSAY gefunden. Eine gute Auswahl und faire Preise. In unserem Hotel haben wir uns sehr wohl gefühlt! Das Fairhotel Hochfilzen ist – wie der Name schon sagt – fair zur Umwelt. Es ist das erste Passiv-Energie Hotel Tirols mit kontrollierter Wohnraum-Lüftung sprich permanenter Frischluftzufuhr. Außerdem ist es eine Holzbauweise mit Vollwärmeschutz-Fassade, dreifach verglasten Fenstern und einer Bauweise, ohne Undichtigkeiten welche dafür sorgen, dass keine Heizwärme durch die Wände oder zum Fenster hinaus verloren geht. Das Fairhotel Hochfilzen hat ein gesundes Raumklima, ebenso eine Einsparung der Energiekosten und trägt somit dazu bei, dass wir als Hotelgäste über 90% CO² einsparen. Mir persönlich hat auch die Frische und die regionale Auswahl der Speisen sehr gefallen! Ebenso die Tatsache, dass aus der Leitung sauberes und frisches Alpenquellwasser kommt und auch für Veganer wie für mich einiges geboten ist. Der Wellnessbereich bietet einen herrlichen Blick auf die Berglandschaft und die Loipe, die sich wie gesagt direkt vor der Nase befindet. Auch kulinarisch kann man sich in der Gegend rund um und in Hochfilzen verwöhnen lassen – im benachbarten Fieberbrunn befinden sich einige feine Lokalitäten und Restaurants, mein Favorit ist aber in Leogang vorzufinden; Das Bergdorf Priesteregg bzw. ‚Huwi’s Alm‚. Bei Huwi bekommt man feine Speisen aus der regionalen Küche kredenzt, die auch von Einheimischen häufig genossen werden. Die Aussicht und die typisch urige Lokalität des Alpen-Schicks wird hier groß geschrieben. Einfach ein Traum und immer wieder eine Reise wert! Auch für Après-Ski bietet Leogang eine einzigartige Kulisse – die ‚Hendl Fischerei‚, die von der Asitzbahn auch ohne Ski bequem angefahren werden kann. Hier kann man es in moderner Atmosphäre richtig krachen lassen; entweder mit typisch tiroler Küche oder auch mit Raritäten wie Austern, Thunfisch, Kaviar und Champagner. Hier kommt jeder auf seine Kosten! Aber was nutzt einem das Ganze ohne Herzlichkeit und einer Atmosphäre, die bei jedem lange im Gedächtnis bleibt?! Eben – Nichts! Aber auch hier haben Huwi und seine Frau Renate auf ganzer Linie einen Volltreffer gelandet – alle Gäste und Besucher sind restlos begeistert, was man in dem Strahlen der Augen und dem Lachen jedes Einzelnen wahrnehmen kann! Ich denke die Aufnahmen sprechen für sich 🙂 Wir können Euch das Fairhotel Hochfilzen und die Unternehmungen nur wärmstens empfehlen – hier stimmt einfach alles, ganz besonders die Herzlichkeit! Kein Wunder also, dass ich hier schon mehrmals war! Wir kommen wieder – auch im kommenden Sommer!

 

Fairhotel Hochfilzen – last week we were at the Fairhotel Hochfilzen in Tirol. An absolutely beautiful hotel directly in the mountains and next to a cross-country ski run. If you have followed my last winter sports activities, you will have noticed that since December 2019 I’m a huge fan of cross-country skiing. Skiing, snowboarding or sledging are wonderful sports, but my heart beats for cross-country skiing. Here the whole body is trained – there are two types; the classic cross-country skiing which you do in a parallel track on the cross-country track and the skating cross-country skiing as you see it in the biathlon. Speaking of biathlon; here too I have developed a small addiction for two years and have already been there live in Ruhpolding and Hochfilzen. The combination of cross-country skiing, speed, precision and shooting really appealed to me. All this you can learn at the Fairhotel Hochfilzen. The ‚Nordic Academy‚ which is located directly in the hotel, offers all courses as well as the appropriate accessories and instructors for rental. The courses are great and it is a lot of fun to try everything and to test your physical performance. In addition, there are ski tours and snow hiking and in summer mountain biking and hiking. We felt very comfortable in our hotel! The Fairhotel Hochfilzen is – as the name says – fair to the environment. It is the first passive-energy hotel in Tyrol with controlled ventilation of the living space, for example permanent fresh air supply. It is also a wooden construction with a fully heat-insulated facade, triple-glazed windows and a design without leaks that ensures that no heat is lost through the walls or out the window. The Fairhotel Hochfilzen has a healthy room climate, as well as a saving of energy costs and thus contributes to the fact that we as hotel guests save over 90% CO². I personally also liked the freshness and the regional selection of the meals very much! Likewise the fact that clean and fresh alpine spring water comes from the tap and also for vegans (like myself) is a lot to descover. The wellness area offers a wonderful view of the mountain landscape and the cross-country ski run, which, as I said, is right in front of my nose. Culinary delights can also be enjoyed in the area around Hochfilzen – in the neighbouring Fieberbrunn you will find some fine restaurants, but my favourite is in Leogang; the mountain village of Priesteregg or ‚Huwi’s Alm‚. At Huwi’s Alm you can enjoy fine dishes from the regional cuisine which are also often enjoyed by the locals. The view and the typical rustic location of the alpine chic is very important here. Simply a dream and always worth a visit! Leogang also offers a unique setting for après-ski – the ‚Hendl Fischerei‚, which can be easily reached from the Asitzbahn lift without skis. Here you can really hang out in a modern atmosphere; either with typical Tyrolean cuisine or with rarities such as oysters, tuna, caviar and champagne. Here everybody gets his money’s worth! But what use is it without warmth and an atmosphere that will stay in everyone’s memory for a long time? Exactly – nothing! But Huwi and his wife Renate have hit the mark here, too – all guests and visitors are completely thrilled – you can see this in the sparkling eyes and laughter of each individual! I think the recordings speak for themselves 🙂 We can only warmly recommend the Fairhotel Hochfilzen and its activities – everything is just right here, especially the warmth! No wonder that I have been here several times before! We will be back – also next summer!

 

In liebevoller Zusammenarbeit mit Fairhotel Hochfilzen

 

Follow Fashion meets Art
InstagramBloglovinBloglovin