Das Pillerseetal – schon im Februar diesen Jahres war ich hier, genauer gesagt im schönen Örtchen Fieberbrunn. Es ist einfach toll, die gleiche Gegend nun auch im Sommer erleben zu dürfen! Alles ist saftig grün, die Natur steht in voller Blüte und man ist umrandet von massiven Bergen! Einfach perfekt – perfekt naturbelassen! Ich liebe Wandern – schon seit meiner Kindheit bin ich absoluter Natur- und Wanderfreak und schalte hierbei völlig ab. Jede Blume, jede Wolke, jeder Sonnenstrahl wird von mir aufgesaugt und mit meiner ganzen Seele aufgenommen! Janine und ich haben uns riesig gefreut, im Hotel Chalet Grosslehen zu residieren. Genau, residieren trifft es exakt, da wir wirklich wie Königinnen behandelt wurden! Wundervolles Bergpanorama von unserem Zimmer aus, fantastisches Frühstücksbuffet am Morgen und perfektes Dinner am Abend – Service weltklasse! Genauso wie die Räumlichkeiten des Grosslehens; Fitness- und Wellnessbereich mit mehreren Saunen von denen man die Bergwelt durch eine Glasscheibe betrachten kann, täglich frisches Obst (sogar im Saunabereich!), sowie einen eigenen See! Jawohl, das Grosslehen hat inmitten seiner wunderschönen gepflegten Anlage einen Badesee! Und das ist noch nicht alles; ebenso gibt es Tiere wie Alpakas nebenan und sogar eine Hotelkatze names Tiger sowie eine Minigolfanlage, die ebenfalls zum Hotel gehört! Das Hotel lässt wirklich keine Wünsche offen! Besonders gefallen hat mir die Tatsache, dass auf die richtige Ernährung großen Wert gelegt wird – überall werden regionale Produkte serviert sowie darauf geachtet, dass diese aus biologischem und fair gehandelten Bezugsquellen sind. Unsere erste Wanderung ging nach St. Ulrich zur Buchsteinwand, um das dortige Ziel, das Jakobskreuz, zu erklimmen! Der Aussichtsberg im Pillerseetal hat einiges zu bieten; einen wunderschönen Blick in das Tal und natürlich auf den Pillersee, das Jakobskreuz selbst kann natürlich auch besichtigt werden und gleich nebenan gibt es einen botanischen Höhenrundweg, der auch perfekt mit Kindern geeignet ist. Um wieder ins Tal zu kommen, kann ich euch den Weg über die Tennalm wärmstens empfehlen. Ich würde auch zuvor die PillerseeTal Card kaufen, da man hier viele Vergünstigungen und freie Eintritte bekommt, wie zum Beispiel auch in das Jakobskreuz. Im Anschluss waren wir noch direkt am Pillersee und haben dort den Nachmittag ausklingen lassen! Ein Traum – das türkisblaue Wasser sieht wirklich sehr karibisch aus und man hat alles in einem; Wasserfeeling sowie die Kühe nebenan auf der Weide, außerdem noch schöne kleine Einkehrmöglichkeiten und Wasseraktivitäten wie Stand Up Paddeling und Tretbootfahren. Nachdem wir wieder im Hotel waren haben wir uns einen schönen Abend im Saunabereich des Grosslehens gegönnt und haben noch eine Runde im Schwimmteich genossen. Das Dinner im Anschluss ließ wieder keine Wünsche offen und war ebenfalls wieder vorzüglich! Am nächsten Morgen haben wir uns mit der Bergbahn Fieberbrunn zwei Stationen hoch auf knapp 2000 Meter aufgemacht, um von dort aus das bekannte und beliebte Wildseeloderhaus zu besuchen. Ein fantastisches Erlebnis! Der Anstieg von der Gondel aus war zwar mit knapp 2 Stunden bei starkem Sonnenschein für viele Wanderer (man hat einige getroffen, die doch stärker atmeten!) etwas erschwerlich, aber es lohnt sich allemal! Außerdem kann man in seinem eigenen Tempo laufen. Auf dem Rückweg haben wir einen Abstecher in die Wildalm gemacht, in der man außer frischem selbstgemachtem Biokäse auch wunderbare biologische Molkeprodukte für die tägliche Beautypflege kaufen kann. Herrlich! Natürlich wurden wir gleich fündig! 🙂 In der Wildalm gibt es sogar eine Galerie, ein Antiquariat sowie ein kleines Kino! Beim Abstieg haben wir uns noch eine feine Jause im Wildalpgatterl gegönnt, welches durch seine urige und fantastische Lage wirklich zu empfehlen ist! Das Pillerseetal lässt mit seinen wunderschönen Ortschaften Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee sowie Waidring wirklich keine Wünsche offen! Perfekt für den Urlaub zu Zweit oder mit der ganzen Familie! Hier wird immer was geboten, ob Kulturell, Kulinarisch, oder eben schöne abwechslungsreiche Wanderungen. Ich freue mich schon auf die dritte Begegnung 🙂 1000 Dank an das Hotelteam des Grosslehens, an Janine für die lustigen und abwechslungsreichen Tage und ganz besonders an Marion, die uns so herzlich empfangen hat und uns wunderbare unvergessliche Stunden im Pillerseetal beschert hat! DANKE!

 

Pillerseetal – already in February this year I was there, more precisely in the beautiful village of Fieberbrunn. It’s simply great to be able to experience the same area in summer! Everything is green, nature is in full bloom and you’re surrounded by massive mountains! Simply perfect – perfectly natural! I love hiking – since my childhood I’ve been an absolute nature and hiking freak. Every flower, every cloud, every ray of sunlight is absorbed by me and taken up with my whole soul! Janine and I were very happy to stay in the Hotel Chalet Grosslehen. Residing hits the nail on the head, because we were really treated like queens! Wonderful mountain panorama from our room, fantastic breakfast buffet in the morning and perfect dinner in the evening – world class service! Like the rooms of the Grosslehen; fitness and wellness area with several saunas from which you can see the mountains through a glass window, daily fresh fruits (even in the sauna area!), as well as your own lake! Yes, the Grosslehen has a bathing lake in the middle of its beautiful maintained complex! And that’s not all; there are also animals like alpacas next door and even a hotel cat called Tiger as well as a mini golf course which also belongs to the hotel! The hotel really leaves nothing to be desired! I particularly liked the fact that great importance is attached to the right nutrition – everywhere regional products are served and care is taken that these are from organic and fair traded sources. Our first hike was to the ‚Buchsteinwand‘, to climb to the ‚Jakobskreuz‘! The panoramic mountain in the Pillerseetal has a lot to offer; a wonderful view of the valley and of course of the Pillersee, the Jakobskreuz itself can of course also be visited and right next door there is a botanical high-altitude trail, which is also perfect for children. In order to get back into the valley, I can warmly recommend the walk over the Tennalm. I would also buy the PillerseeTal Card beforehand, as here you get many discounts and free admissions, for example to the Jakobskreuz. Afterwards we went directly to the Pillersee and let the afternoon fade away! A dream – the turquoise-blue water looks very Caribbean and you have everything in one; water feeling as well as the cows next door on the pasture, in addition still beautiful small stopover possibilities and water activities like Stand Up Paddeling and pedalo driving. After we returned to the hotel we had a nice evening in the sauna area of the Grosslehen and enjoyed another round in the swimming pond. The dinner afterwards left nothing to be desired and was excellent again! The next morning we took the mountain railway Fieberbrunn two stations high at 2000 meters to visit the famous and popular Wildseeloderhaus. A fantastic experience! The ascent from the gondola was a bit difficult for many hikers (we met some of them who breathed a lot!) with almost 2 hours of strong sunshine, but it was worth it! You can hike with your own pace. On the way back we made a detour to the Wildalm where you can buy fresh homemade organic cheese as well as wonderful organic products for daily beauty care. Wonderful! Of course we immediately found what we were looking for! 🙂 In the Wildalm there is even a gallery, an antiquarian bookshop and a small cinema! During the descent we enjoyed a delicious snack in the Wildalpgatterl, which is really recommendable due to its rustic and fantastic location! The Pillerseetal with its beautiful villages Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee and Waidring leaves nothing to be desired! Perfect for a holiday for two or with the whole family! There is always something on offer here, whether cultural, culinary or just beautiful varied hikes. I’m already looking forward to the third encounter 🙂 1000 thanks to the hotel team of the Grosslehen, to Janine for the funny and varied days and especially to Marion, who welcomed us so warmly and gave us wonderful unforgettable hours in the Pillerseetal! THANK YOU!

 

Follow Fashion meets Art
InstagramBloglovinBloglovin